Das Netzwerk dankbar leben Begegnungsräume  (früher Netzwerk der Europäischen dankbar leben Gruppen) erweitert mit großer Freude sein Online-Angebot:

Der Begriff „Dyade“ steht für eine wertungsfreie, achtsame Kommunikation zwischen zwei Menschen.

Vor dem Hintergrund von Dankbarkeit üben wir diese Kommunikation in einer halbstündigen Begegnung in Paar-Gesprächen mit jeweils drei Impulsen, die wir mit unserem/r GesprächspartnerIn austauschen.

dyadeFoto: Robert Graf, Schloss Thalheim  

WANN

Ab 6. Oktober 2022, jeden Donnerstag üben wir von 09:00 - 10:00 Uhr online. Eine Anmeldung ist dazu nicht erforderlich.
Link: https://zoom.us/j/584801061?pwd=SDJTdCtKZkZkVlYzRFZmVUhUWXdEQT09

WIE

Nach einer kurzen Einführung in das Wesen der Dyade und dem genauen Übungsablauf wird die Gruppe per Zufallsauswahl in Paare eingeteilt, die eine halbe Stunde miteinander in ihrem „Breakout-Room (Gruppenraum)“ üben. Danach werden sie wieder ins Plenum zurückgerufen, wo sich alle zu einem kurzen gemeinsamen Austausch treffen:

  • A richtet an B den ersten Impuls: „Was bewegt dich gerade?“. B lässt den Impuls auf sich wirken und antwortet aus seinem offenen Herzen. A ist ganz präsent und hört mit seinem Herzen zu. Tritt Stille ein, wiederholt A „Was bewegt Dich gerade?“. Nach genau 5 Minuten wechselt die Richtung. Nun setzt B den Impuls an A „Was bewegt Dich gerade?“. Nach gesamt 10 Minuten folgt Impuls 2.
  • A richtet an B den zweiten Impuls: „Wofür bist du gerade dankbar?“
    B antwortet. Nach weiteren 5 Minuten wechselt wieder die Richtung. B an A „Wofür bist du gerade dankbar?“. Nach gesamt 20 Minuten kommt Impuls 3.
  • Bruder David sagt, dass wir nicht für alles dankbar sein können. Aber auch solche Situationen können eine Gelegenheit sein, zu handeln. Und für diese Gelegenheit können wir wiederum Dankbarkeit entwickeln.

    A richtet den dritten Impuls an B: „Für welche Gelegenheit kannst Du dennoch Dankbarkeit entwickeln/dankbar sein?“. Nach 5 Minuten wechselt wieder die Richtung und B richtet diesen Impuls an A. Hier geht es um die Tiefe, die wir zulassen können, auch um die Bereitschaft, nach einem Geschenk in einer Situation zu suchen, für die wir nicht dankbar sein können. Für viele mag dies die schwierigste Frage sein. Die Übung zeigt, dass es sich lohnt.

    Nach insgesamt 30 Minuten geht es zurück ins Plenum.

Nach dem gemeinsamen Austausch wird die Stunde abgeschlossen.

WER

Jede/Jeder ist herzlich willkommen. Eine Vorerfahrung ist nicht notwendig.

Fragen gerne an Claudia unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir freuen uns auf Dich!


 

logo bibliothek

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.