Blog

blogCopyright © - unbekannt

Herzlich Willkommen im Blog der Bibliothek - David Steindl-Rast OSB.
Beiträge für den Blog bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  einreichen.


uns wehrl prag diego ortiz mugicaIm Gehorsam gegenüber Abtpräses Mag. Johannes Perkmann, biete ich dankbar diesen kurzen Beitrag  zu unserer speziellen Webseite für diese Krisenzeit an, obwohl ich alle ähnlichen Einladungen zuvor
abgelehnt habe.

Bruder David Steindl-Rast OSB


Eventuelle Verschiebungen wegen COVID 19 möglich

virtueller dialogCopyright © - Robert GrafAufgrund der aktuellen Verhaltens-Empfehlungen (COVID 19), entschlossen sich die Gruppenleiterin der Dankbar leben-Gruppe Wien, Gerlinde Artaker, und der Initiator der Dankbar leben Gruppen Österreich, Robert Graf, zu dem von Gerlinde geplanten «Dankbar leben-Gesprächskreis» virtuell über das Medium ZOOM einzuladen.

Dank Roberts Initiative und der spontanen Bereitschaft der eingeladenen Menschen, an diesem Experiment teilzunehmen, folgten 15 Teilnehmer*innen diesem "virtuellen Gesprächskreis".

Auch Dankbar leben kann ein Übungsweg sein. Inspiriert vom Lebenswerk von Bruder David ludt eine Gruppe in Österreich um Berni Köll, Undine Dellisch, Hans-Günther Schwarz und Robert Graf zu einem Praxis- und Übungs-Wochenende  ins Schloss Thalheim, Kapelln a.d. Perschling (AT) ein.
Eingeladen waren alle, die in einer Gemeinschaft Gleichgesinnter Erfahrungen am Übungsweg austauschen und neue Übungen zu Dankbar leben erfahren und erspüren wollten.

peter verena dsrIch kann immer essen, so hat Br. David, wenn gefragt, ob zum Essen bereit, geantwortet, wenn er bei uns zum Auftank-Besuch im Alpenblick in Kempraten am Zürichsee weilte, und fügte dann noch an:
«Ich kann auch immer warten».

In Esalen, Big Sur, CA, wo er als «Teacher in Residence» lebte, konnten meine Frau Verena und ich sein wachsames präsentes Antworten auf die gegebene Situation – ist da «Hunger» - immer wieder beobachten. Wirklich aufgefallen ist uns diese Haltung jedoch vor allem, als uns sein Hinweisen auf das Leben im Jetzt
(stop-look-go) immer einleuchtender wurde.

rainer colAuch wichtige Dinge beginnen einfach. Bei dem, wovon ich berichten will, war es eine Email. "Herr Kakuska!", sagte sie sinngemäß, "Sie haben da einmal ein Buch herausgegeben ... " Ach ja, das! Natürlich erinnerte ich mich daran. Das Schreiben war von Klaudia Menzi-Steinberger, das Buch heißt "Andere Wirklichkeiten", enthält Beiträge von Bruder David Steindl-Rast und sollte in die Bibliothek aufgenommen werden.

hansBr. David eröffnet seinen Vortrag: «Vertrauen in das Leben» (2014) mit einer Strophe aus Georg Trakls Gedicht «Winterabend»:
Mancher auf der Wanderschaft
Kommt ans Tor auf dunklen Pfaden.
Golden blüht der Baum der Gnaden
aus der Erde kühlem Saft.
Br. David ist für mich täglich Türöffner zu einem Kontinent, zu dem ich ein hochambivalentes Verhältnis habe.

Dankbarkeit stellt sich ein, wenn man etwas Wertvolles bekommt. Jeder Augenblick ist uns geschenkt.
Die letzten 20 Jahre der Glücksforschung zeigen, dass vieles auf das eine Rezept reduziert werden kann: Sei dankbar. Hunderte Studien zeigten, dass praktizierte Dankbarkeit neben anderen Vorteilen positive Emotionen steigern, das Depressionsrisiko verringern, Zufriedenheit in Beziehungen erhöhen und die Belastbarkeit bei stressvollen Ereignissen des Lebens verstärken kann.

liDie neueste Schätzung der Weltbevölkerung hat ergeben, dass auf der Erde rund 7,75 Milliarden Menschen leben. Angenommen, Sie befinden sich im unendlich weiten Weltall auf einem anderen, Billionen von Lichtjahren entfernten Stern und suchen mit einem Fernrohr unsere klitzekleine Erdenkugel inmitten unzählbarer anderer Himmelskörper. Und wenn Sie unseren Planeten gefunden haben, dann suchen Sie darauf Europa, dann ihr Heimatland, dann ihre Region und schließlich ihren Heimatort.

heilige lucia titel+ EIN GANZ HERZLICHES “VERGELT’S GOTT!” LIEBE KLAUDIA. BIN VOLL BEWUNDERUNG UND DANKBARKEIT FÜR DEINE VIELE ARBEIT. DIE BIBLIOTHEK IST NICHT NUR FÜR MICH, SONDERN FÜR VIELE MENSCHEN EIN GROßES GESCHENK.
WIE SCHÖN UND PASSEND, DASS DIE BIBLIOTHEK GERADE HEUTE, AM FEST DER HEILIGEN LUCIA IHR JUBILÄUM FEIERT. DAS IST JA VIELERORTS — NICHT NUR IN SCHWEDEN, WIE AUF DEM FOTO — EIN FEST DES LICHTES.
MÖGE DEIN WERK VIEL LICHT IN DIE DUNKLE WELT HINEINSTRAHLEN.
HERZLICH GUTE WÜNSCHE IN DIESER FESTLICHEN ZEIT UND FÜRS GANZE JAHR 2020!

DEIN BRUDER DAVID


herz 1 jahr bibliothek

Heute vor einem Jahr ging die Bibliothek - David Steindl-Rast OSB online.
Wir freuen uns, dass diese Bibliothek so grossen Zuspruch findet und bedanken uns ganz herzlich für die vielen positiven Rückmeldungen und die grosse Hilfsbereitschaft, diese Bibliothek zu bereichern.

Teile Freude – und verdopple sie. Teile Schmerz – und halbiere ihn.      (David Steindl-Rast)

Franz von Assisi schrieb im Jahr 1224 eigenhändig den von ihm selbst verfassten Lobpreis Gottes auf ein Pergament, das heute noch erhalten ist. Der Kapuziner Niklaus Kuster macht auf die Bezüge zu den 99 Namen Gottes  aufmerksam.


99 namen gottesDie Präsentation des neuen Buches von Bruder David «99 Namen Gottes» fand am 23.11.2019 in Anwesenheit des Kalligraphen Prof. Dr. Shams Anwari-Alhosseyni  und musikalischer Gestaltung im Europakloster Gut Aich, Winkl, in einem feierlichen Rahmen statt (AT). Video  der Veranstaltung und Fotos.
Eine weitere Gesprächs- und Buchpräsentation mit Bruder David war am 03.12.2019, 19:00 Uhr, im bis auf den letzten Platz besetzten Saal der Salzburger Nachrichten  Fotos.
2 Interviews: Vom mystischen Wasser kosten (Salzb. Nachr.) und Gottesnamen, die ein Echo auslösen (KirchenZeitung)
sowie ein Bericht in (Ordensgemeinschaften Österreich) Islam und Christentum sind sich näher als gedacht.


Im Artikel von Larissa Hellmund  über die positiven Effekte von Dankbarkeitsübungen zitiert sie auch Robert A. Emmons, der sein Buch Das kleine Buch der Dankbarkeit  Bruder David anlässlich seines 90sten Geburtstages, widmete.

Ein Treffen mit Bruder David im Frühjahr 2018 motivierte die Gründung des kroatischen "Strangs" im globalen Netzwerk des "dankbaren Lebens". Seine Lehre und die Organisation, die er mitbegründet hat (ein Netzwerk für dankbares Leben) waren die Inspiration, diese Gruppe zu gründen.
Heute hat die Gruppe dreizehn Mitglieder, die alle durch interaktive mobile Apps an den Aktivitäten der Gruppe teilnehmen und die sich auch einige Male persönlich trifft. Die Mitglieder tauschen regelmäßig Ideen und Gedanken aus, um dankbares Leben besser zu verstehen und anzuwenden.
Die Gruppe ist im Geist mit den Werten des globalen Netzwerks des "dankbaren Lebens" verbunden.


Kai Kaufmann  schreibt in FOCUS ONLINE MONEY  und zitiert David Steindl-Rast (2019).

Die Stopp - Look - Go - Technik

Eine einfache Achtsamkeitstechnik die in diesen Situationen auch ins Tagesgeschäft passt, empfiehlt der Benedektinermönch und Psychologe David Steindl-Rast. Sie heißt Stop – Look – Go. Statt schnell und automatisch zu reagieren hält man einen Moment inne, um wertfrei und ohne Analyse zu beobachten – die eigenen Gefühle sowie Worte, Mimik und Handlungen Anderer. Erst dann agiert man. Nur eben bewusst und nicht im Autopilotmodus. Dies lässt sich beispielsweise in Konferenzen anwenden – das Innenhalten kann dann etwa drei Minuten dauern.

Quelle: FOCUS ONLINE MONEY  vom 28.07.2019 von Kai Kaufmann


Wenn Br. David vom Jetzt oder vom Selbst spricht, ist es naheliegend an Meister Eckhart zu denken, an das ‚Nu‘ oder die ‚Christusgeburt in mir‘, wie z. B. in der Fragerunde in München 21. Okt. 2010, Kath. Akademie Bayern,  Fragerunde, (09:43) Das Jetzt ist nicht in der Zeit – Auferstehung des Fleisches,  und in: (20:55) Christus in uns – Panentheismus. Wer weitere Parallelen im Denken und praktischen Übungsweg von Meister Eckhart sucht, etwa zu Innehalten – Innewerden, Dankbarkeit, Gipfelerlebnisse (Abraham Maslow), findet im Buch von Harald-Alexander Korp:  Dem ruhigen Geist ist alles möglich - Mit Meister Eckhart lernen im Hier und Jetzt zu sein, Gütersloh 2019, einen übersichtlichen, auf die Praxis zielenden Zugang zu Meister Eckhart. Die aus dem Buch gescannten Seiten mögen einen Eindruck geben von der übersichtlichen und leserfreundlichen Gestaltung des Buches. Br. David wird darin im Abschnitt Dankbarkeit – ein Gebet S. 131 und 136  ausdrücklich erwähnt.


Die Lektüre  Die Kultur der Dankbarkeit  von Hans-Arved Willberg lohnt zu lesen! Sätze wie: «Annehmen des Unannehmbaren» (Karlfried Graf Dürckheim) – «Echte Dankbarkeit ist immer frei und schön» – «Würde ist das Bleiben in der Freiheit unter Bedingun-gen, die ihr Hohn sprechen» – «Das Wahren der Würde gegen andere Menschen ist Widerstand, das Wahren der Würde gegen Gott ist Klage.» haben die Kraft, das Spiel im Alltag zu drehen! Hans-Arbed Willberg erwähnt darin ausdrücklich neben der Hiobsgestalt auch die Versuchung Jesu, wie Br. David sie in Fülle und Nichts (2015) deutet, vgl. Anm. 8.
Im neuesten Buch Dankbarkeit (2018) von Hans-Arved Willberg zitiert er u.a. auch David Steindl-Rast.

Quelle: DIAKONIA, Heft 1, Februar 2019


Leonardo Boff und Mark Hathaway formulieren in diesem Artikel  in theologischer Reflexion, was ich am 9. Januar 2019 in Luzern von Bruder David in seinem Vortrag «MENSCHENWÜRDE»  erlebnisnah und eindringlich hören durfte:
Unser Vernetztsein im «Erd-Haushalt»: «Wir sind Erde, essen Erde, und werden wieder zu Erde».

Quelle: Concilium, Heft 5, Dezember 2018, heruntergeladen im Februar 2019


I'm writing to let you know that the announcement of the Bibliothek is now on our homepage.

HERE  is the direct link.

Once again, please know how happy and grateful we are for the care and generosity you have brought to sharing Br. David's life's work. It is truly a gift. Thank you.


Lukas Leuzinger schreibt in der NZZ Neue Zürcher Zeitung und zitiert David Steindl-Rast (2019).
Ein Autor nimmt sich vor, allen Leuten zu danken, die einen Beitrag zu seinem Morgenkaffee leisten. Er scheitert grandios – und lernt dadurch einiges über die moderne Gesellschaft und sich selbst.

«Warum syt dir so truurig?», fragte Mani Matter einst die Pendler auf dem Nachhauseweg. Die Frage ist berechtigt. Neunzig Prozent der Passagiere in einem durchschnittlichen Tram wirken eher wie Teilnehmer eines Grumpy-Cat-Imitationswettbewerbs denn wie die Bewohner des Landes mit der weltweit höchsten Lebensqualität auf dem Weg in den Feierabend.

Br. David war am 09.01.2019 wieder einmal zu Gast im Atelier und sprach zum Thema

atelier brambergsteigMENSCHENWÜRDE
Vortrag  und Meditation
Mit den Zuhörern freuten sich die Gastgeber Leta Vonzun & Theo Steiner, Atelier Brambergsteig 1, CH - 6004 Luzern.
Die für diese Veranstaltung zur Verfügung stehenden Plätze waren erwartungsgemäß innerhalb kürzester Zeit ausgebucht.


Spontan und einer Intution folgend, ist heute der Entschluss zum Online-Gang der "Bibliothek-David Steindl-Rast OSB" gefallen. Dieser Schritt wurde von langer Hand und mit freiwillig und unentgeltlich arbeitenden Unterstützern vorbereitet. Wir wünschen uns, dass die Webseite viele Interessierte inspiriert und dieser Blog aktiv genutzt wird.


Wie steuert der Geist den Körper? Weshalb wirkt der Placebo-Effekt? Welche Chancen liegen im bewussten Träumen? Der saarländische Biologe und Quantenphilosoph Dr. Ulrich Warnke ist überzeugt davon, dass in der Verbindung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und alter Weisheitslehren der Schlüssel zu vielen Geheimnissen des menschlichen Seins liegt. Im Interview spricht er über die Mechanismen, die aus dem „Meer aller Möglichkeiten" durch unser Bewusstsein unsere persönliche „Wirklichkeit" generieren. (2014)
Zum Video: Wie das Bewusstsein "Wirklichkeit schaltet"


November-Kalendergeschichte von Toni Ettlin (2017).

t ettlinBeim Durchblättern des Tagesspiegels war Kuno an einer kleinen Notiz hängengeblieben: „Heute wäre doch ein guter Tag besonders nett zu sein!“ Seine erste Reaktion war: „So ein Blödsinn!“ Schon das Lesen der E-Mails kurz nach dem Aufstehen hatte ihn verärgert. Und nun noch diese Aufforderung, nett zu sein! Kuno nahm einen Schluck Kaffee und verbrannte sich prompt die Zunge. Er setzte sich, stellte die Kaffeetasse auf den Tisch und legte die Zeitung weg.

archiv besprechungEnde Juni fand bei wunderschönem und milden Sommer-Wetter das erste Arbeits-Treffen statt, um Br. David mit dem Projek "Online-Bibliothek" bekannt zu machen.

In dem liebevoll vorbereiteten Besprechungszimmer war es ein Leichtes, Br. David das Konzept sowie die bereits gesammelten und in verschiedenen Listen erfaßten Publikationen von und über ihn, für die entstehende Online-Bibliothek, vorzustellen.
Bei diesem Treffen konnten dem Kloster die bis dahin digitalisierten Audios, Videos und Texte für das physische Archiv übergeben werden.

Die zur Verfügung stehende Zeit wurde in erster Linie für die anstehenden Fragen genutzt, die
Br. David in beeindruckender Weise beantwortete.

logo bibliothek

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.