Lieber Bruder David,

alles erdenklich Liebe und Gute  zu deinem 97. Geburtstag

taschentuchbaum davidia involucrata

 

 wünschen dir mit diesem Taschentuchbaum (Davidia involucrata)
und seinen großen herzförmigen weißen Blättern

voller Dankbarkeit und von ganzem Herzen


das Team der dankbar leben Begegnungräume und die Online-Bibliothek

unterschriften


dlb bibliothek.

Ostern 2019 ©BibliothekDSR
Seminar Einsichten aus Rilkes Dichtung  mit Bruder David im Via Cordis-Haus St. Dorothea Flüeli-Ranft vom 14.-18.09. 2014 (CH).

Auszug zu Ostern 2019  aus diesem Seminar zum Thema:

Der Doppelbereich Tod — Leben, Ich — Selbst, Zeit — Ewigkeit
Tag 3
4
5

Pfingsten 2019 ©BibliothekDSR
Seminar Einsichten aus Rilkes Dichtung  mit Bruder David im Via Cordis-Haus St. Dorothea Flüeli-Ranft vom 14.-18.09. 2014 (CH).

Auszug zu Pfingsten 2019  aus diesem Seminar zum Thema:

Wolle die Wandlung (Rilke)
Tag 3, 1
Tag 5, 1


02. November 2018 ©BibliothekDSR
Für mehr als 50 Männer aus Österreich und den angrenzenden Ländern organisierte Bernhard Pfusterer von der Männerplattform "mannsein.at" einen unvergessenen Retreat-Tag im Europakloster Gut Aich mit David Steindl-Rast, Winkl (AT).

Teil 1
Teil 2


 

innehalten schauen handeln titelCopyright © - Arijana Somolanji Kurbanović

Wir alle wissen, dass insbesondere Kinder Rituale lieben.

Bruder David macht folgende Vorschläge:

  • Beginne zusammen mit deinen Kindern morgens den Tag mit einem einfachen «Dankeschön» für den neuen Tag.

  • Schaue zusammen mit deinen Kindern abends kurz zurück und bedanke dich für alle Geschenke des Tages.

  • Erinnere dich zusammen mit deinen Kindern vor und nach dem Essen an ALLE die dazu beigetragen haben, dir dieses Essen zu ermöglichen und denke auch an diejenigen, die nichts zu Essen haben.

 

Kinder werden sich bald selbst neue Rituale ausdenken.



WEITERE ÜBUNGEN
Die Innehalten – Schauen – Handeln - Technik       Das ABC-Spiel der Dankbarkeit     Tipps zum Üben, wenn wir offline sind
Dankbarkeits-Tagebuch

innehalten schauen handeln titelCopyright © - Arijana Somolanji Kurbanović

Eine der bekanntesten Methoden, um die Haltung der Dankbarkeit zu üben und zu entwickeln, ist das Führen eines Dankbarkeits-Tagebuchs.

«Als Weg zum Glücklichwerden kann das Dankbarsein nur dann dienen, wenn ich es übe, wenn ich daraus einen spirituellen Weg mache. Ein Augenblick, eine kurze Begegnung ist noch kein Weg.»   (David Steindl-Rast OSB)

Ein Dankbarkeits-Tagebuch kann einfach, bescheiden und minimalistisch sein, aber wer eine künstlerische Begabung und ein Bedürfnis nach komplexeren Ausdrucksmöglichkeiten hat, kann sein Dankbarkeits-Tagebuch auch in ein kleines Kunstwerk verwandeln.

Wichtig ist es, die Eintragungen regelmässig durchzuführen.

Entscheide dich bewusst dafür, ein Dankbarkeits-Tagebuch zu führen.

Verschiedene Quellen weisen auf unterschiedliche Dynamiken hin; einige schreiben, wie gut es ist, jeden Tag Eintragungen ins Dankbarkeits-Tagebuch zu machen, andere empfehlen, einmal oder bis zu dreimal pro Woche dies zu tun.

Richte dein Augenmerk auch auf Überraschungen, insbesondere auf die Positiven, denn sie erleichtern dir, Dankbarkeit nachvollziehen zu können.

Schreibe entweder gleich morgens und/oder abends am Ende des Tages in dein Dankbarkeits-Tagebuch.

Wenn du morgens direkt nach dem Aufwachen dein Dankbarkeits-Tagebuch führst, sensibilisiert dich das zu erkennen, wofür du JETZT dankbar bist und auf die sich im Laufe des Tages ergebenden Gelegenheiten, für die du dankbar sein kannst.

Das Führen des Dankbarkeits-Tagebuchs am Abend lässt dich noch einmal gedanklich durch den Tag wandern.

Bruder David berichtet, dass er schon seit vielen Jahren am Ende eines Tages, vor dem Schlafengehen Dinge aufschreibt, für die er heute dankbar ist. Er achtet dabei darauf, dass er sich nicht wiederholt und schreibt z.B. über ein Ereignis, ein Treffen, leckeres Essen, einen Geruch, einen Traum oder aber auch über eine Idee.


Dankbarkeits-App
Kennst Du die Geschichte der alten Frau, welche zufrieden und glücklich lebte? Immer wenn sie ihr Haus verliess, nahm sie eine Handvoll Bohnen mit. Eine Dankbarkeits-Ernte für iPhone/ iPad App und Android-Geräte.

Bohnen zählen – Die ganze Geschichte
Es war einmal eine sehr alte Frau, die glücklich und zufrieden lebte. Viele Menschen beneideten sie, weil sie eine echte Lebenskünstlerin war. Die alte Frau verliess niemals ihr Haus ohne eine Handvoll getrocknete, weiße Bohnen mitzunehmen. Sie tat dies nicht etwa, um die Bohnen zu kauen, nein, sie steckte sie einfach in die rechte Tasche ihrer Jacke. Jedes Mal, wenn sie tagsüber etwas Schönes erlebte – den Sonnenaufgang, das Lachen eines Kindes, eine kurze Begegnung, ein gutes Mahl, einen schattigen Platz in der Mittagshitze – nahm sie dies ganz bewusst wahr, freute sich darüber von Herzen und ließ eine Bohne von der rechten Tasche in die linke gleiten. War das Erlebnis besonders schön und gar überraschend, wechselten zwei oder drei Bohnen die Seite. Abends saß die alte Frau dann zu Hause und zählte die Bohnen aus der Tasche. Sie zelebrierte dies geradezu und führte sich so vor Augen, wie viel Schönes ihr an diesem Tag widerfahren war. Und auch an einem Abend, an dem sie bloß eine Bohne zählen konnte, war der vergangene Tag ein gelungener Tag: Es hatte sich zu leben gelohnt!


WEITERE ÜBUNGEN

Die Innehalten – Schauen – Handeln - Technik       Das ABC-Spiel der Dankbarkeit     Tipps zum Üben, wenn wir offline sind
Kinder und das Üben von Dankbarkeit

22. - 27. Mai 2018 ©Br.David (Obwohl in Englisch, ausnahmsweise von David Steindl-Rast zugelassen)
Die Integralen Europäischen Konferenzen (IEC) sind die wichtigsten Treffen der globalen integralen Welt, die alle zwei Jahre in Europa stattfinden, 2018 in Budapest (HUN). Bruder David hielt einen Vortrag  mit anschliessender Diskussion.
Zum Vortrag als Video  und  Fotos.


Vortrag

Diskussion

heilige lucia titel

Am 13. Dezember 2023, Festtag der Heiligen Lucia,  jährte sich bereits zum fünften Mal der Online-Gang
der Bibliothek - David Steindl-Rast OSB. Wir freuen uns, dass diese so großen Zuspruch findet.
Herzlichen Dank für all die wertschätzenden Rückmeldungen und die liebenswerte Unterstützung, diese Bibliothek zu bereichern.

Teile Freude – und verdopple sie. Teile Schmerz – und halbiere ihn.   (David Steindl-Rast OSB)

Jubilate Deo' (Praetorius)
Quelle: Audio-Gespräch 1993 - Mit allen Sinnen leben  Gespräch 3. Juli - Teil 1

Solang du selbstgeworfnes fängst' (R. M. Rilke)
Quelle: Audio-Vortrag 1989 - Aufwachsen in Widersprüchen  Dialog 20. Juli - Teil 1

 

03. August 2015 ©ORF
Vorschau zum Film "Erfülltes Leben"  in radio klassik Stephansdom in Wien (AT).

30. Oktober 2014 ©evolve
Interview mit David Steindl-Rast von Dr. Tom Steininger in Radio evolve in Herrischried (DE).

03. November 2013 ©ORF
Im Ö1 berichtet Martin Gross in Erfüllte Zeit vom Dialogikum Phönixberg, Rabenstein a. d. Pielach (AT).

Ab Minute 22:52 David Steindl-Rast.

20. Mai 2013 ©ORF-Ö1
Interview mit David Steindl-Rast von Markus Veinfurter, komplette Sendung in Erfüllte Zeit in Ö1 in Wien (AT).


22. September 2011 ©BibliothekDSR
Gespräche bei Seraina und Toni Gunzinger mit David Steindl-Rast in Zürich (CH).

      

12. Juni 2011 ©ORF
Interview mit David Steindl-Rast im Radio Oberösterreich - Linzer Torte (AT).

01. Juli 2008 ©ORF
Interview mit David Steindl-Rast - Kraft der Stille im Österreichischen Rundfunk Ö3  (AT).

13. Januar 2011 ©BibliothekDSR
Workshop bei SCS  zum Thema innere und äussere Kreisläufe mit David Steindl-Rast am Grimsel (CH).

      

07. November 2010 ©ORF
Sendung von Andreas Mittendorfer in Erfüllte Zeit  im Ö1 von der Buchvorstellung Credo im Kardinal-König-Haus, Wien (AT).

01. November 2010 ©Waldzell GmbH
Waldzell Dialog-Führung aus der Stille, Interview mit David Steindl-Rast, Stift Melk (AT).

03. Oktober 2010 ©BibliothekDSR
David Steindl-Rast hielt einen Vortrag mit anschliessender Diskussion bei SCS in Zürich (CH).

Vortrag
Diskussion

02. Oktober 2010 ©SRF
In der Sendung Zwischenhalt im DRS2 geht es auch um die Neuvorstellung des Buches Credo von David Steindl-Rast, Zürich (CH).

24. Oktober 2010 ©She Drup Ling
Gespräch mit David Steindl-Rast im Buddhistischen Zentrum She Drup Ling, Graz (AT)

06. Januar 2008 ©SRF
Viele jagen ständig dem Glück nach und finden es trotzdem nie. Der Benediktiner David Steindl-Rast macht es anders: Er bleibt stehen und schaut. Als Kontemplativer sucht er ein Glück, das nicht von den äußeren Umständen abhängig ist und durch die Wechselfälle des Lebens zu tragen vermag.
Lorenz Marti  macht sich mit dem Benediktinermönch auf die Spuren des Glücks. Interview in
DRS 2 (CH).

19. September 2004 ©BibliothekDSR
David Steindl-Rast hielt einen Vortrag in der Probsteikirche St. Gerold (AT).


07. Januar 1996 ©SRF
Die Radiosendung "Memo - Texte zum Sonntag" DRS2, berichtet über das mönchische Verständnis, Zürich (CH).


1994 ©BibliothekDSR
Vorträge, Gespräche und Diskussion mit David Steindl-Rast anlässlich der Sommerwoche im Bildungshaus Maria Trost bei Graz (AT).
 
Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6
Teil 7
Teil 8
Teil 9
Teil 10
Teil 11
Teil 12
Teil 13
Teil 14

1994 ©Esalen (Obwohl in Englisch, ausnahmsweise von David Steindl-Rast zugelassen.)
Ein Interview in englischer Sprache mit David Steindl-Rast, geführt in Esalen (USA).

16. bis 19.September 1992 ©BibliothekDSR
Vortrag und Diskussion mit David Steindl-Rast während der Einkehrwoche am Puregg / Dienten (AT).
 
1. Tag - Vortrag                                      
Diskussion

2. Tag - Vortrag
Diskussion

3. Tag - Vortrag und Diskussion

4. Tag - Vortrag

Diskussion
 

20. Juni 1992 ©ITA Prag
International Transpersonal Association meeting Prag (CZE).
Obwohl in Englisch, ausnahmsweise von David Steindl-Rast zugelassen.

1991 ©BibliothekDSR
Vortrag von David Steindl-Rast anlässlich der Sommerakademie in Cortona (IT).
Wir danken der ETH Zürich von ganzem Herzen für die Zur-Verfügung-Stellung der Tonkassette.


28. April - 04. Mai 1991 ©BibliothekDSR
Vortrag und Diskussion mit David Steindl-Rast, anlässlich der Retreat-Woche für Mitarbeiter des Katholischen Bildungswerkes am Puregg / Dienten (AT).
 
1. Vormittag- Vortrag                                       
1. Nachmittag - Diskussion       
2. Vormittag- Vortrag
2. Nachmittag - Diskussion
3. Vormittag - Vortrag
3. Nachmittag - Diskussion
4. Vormittag - Vortrag
4.  Nachmittag - Diskussion
 

Mai 1987 ©Esalen
Workshop von Stan Grof in Esalen (USA).
Obwohl in Englisch, ausnahmsweise von David Steindl-Rast zugelassen.

02. September 1985 ©BibliothekDSR
Vortrag von David Steindl-Rast anlässlich der Sommerakademie in Cortona (IT).
Wir danken der ETH Zürich von ganzem Herzen für die Zur-Verfügung-Stellung der Tonkassetten.

Teil 1
Teil 2

 
01. September 1985 ©BibliothekDSR
Vortrag von Pier Luigi Luisi, Vanja Palmers und David Steindl-Rast anlässlich der Sommerakademie in Cortona (IT).
Wir danken der ETH Zürich von ganzem Herzen für die Zur-Verfügung-Stellung der Tonkassetten.

Teil 1
Teil 2
Teil 3
 

logo bibliothek

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.