+Meine Lieben,

so schön blühen die Pelargonien vor unseren Fenstern im Europakloster Gut Aich, wohin ich mich diesen Sommer wieder auf sechs Wochen zurückziehen durfte. Bevor ich nun wieder zu einer Vortragsreise aufbreche, möchte ich Euch diesen Sommergruß schicken; mit den meisten von Euch kann ich ja nur auf diese Weise in Verbindung bleiben.

Gott sei Dank, meine Gesundheit ist immer noch gut und meine Ärztin sagt: “Sie haben keine Entschuldigung, Vortragsreisen nicht auf sich zu nehmen.” So tue ich das halt, solange ich noch kann – schon um mich dankbar zu erweisen.

2012 sommergruesseZwischendurch brauche ich freilich immer wieder Zeiten völliger Stille. Wie dankbar bin ich der Klostergemeinschaft hier, die mir solche Zeiten mit viel Liebe ermöglicht. Auch Freunden, die mich halt gerne besuchen würden, bin ich dankbar für ihr Verständnis, wenn das nicht geht. Zum Ausruhen braucht man ja Stille, vor allem aber auch, um zu einem ganz neuen Bewusstsein zu finden – und nicht weniger wird heute von uns allen gefordert. Nur mit einem neuen Bewusstsein werden wir die Aufgaben meistern können, die unsere Zeit uns stellt.

Das Gesamtbild ist so unübersichtlich geworden, dass ich mir von großen Planungsentwürfen nicht viel verspreche, aber was in jedem Augenblick von uns verlangt wird ist doch ganz einfach. Wir lehren es schon den Kindern beim Überqueren der Straße: Stop, look, go! Nur wer stillhält, sieht was zu tun ist – hier und jetzt – und nur wer klar sieht kann hilfreich handeln.

Wer still wird und schaut, der sieht auch, dass jeder Augenblick Geschenk ist – kostbare Gelegenheit, uns dankbar zu erweisen, indem wir unseren kleinen persönlichen Beitrag leisten, um die Welt etwas friedlicher und etwas freundlicher zu machen. Kein Wunder dass ich immer wieder auf Dankbarkeit zurückkomme. Auch auf dieser Reise wird dankbares Leben wieder mein Hauptthema sein.

Es geht diesmal nach Spanien, Italien, Dalmatien, Frankreich, die Schweiz und nach USA. Besonders freue ich mich auf Dialoge mit Thich Nhat Hanh und mit S. H. dem Dalai Lama. Im Vertrauen, dass Eure guten Gedanken und Gebete meinen getreuen Reisebegleiter Anthony Chavez und mich unterstützen, wünsche ich Euch Gesundheit und Herzensfrieden.

Euer Bruder David

logo bibliothek

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.